Nintendo is back! Die Nintendo Switch

Neuer Autor bedeutet neue Themen, neue Leser, unnötige Witze, langweilige Einleitungen und schlechte Übergänge.

Doch nicht nur hier im Line-Lan Universum weht frischer Wind, auch bei Nintendo wird vieles neu und richtig gemacht. Und das schon seit Anfang März. Der Hype war groß als ich bereits am 2.März endlich richtiges Gameplay zu Zelda – Breath of the Wild sah und den ganzen Tag zwischen dem Stream von WoloU und den ersten Domtendo-Parts auf Youtube (Achtung! erster schlechter Wortwitz) umhergeswitcht bin. Der Switch-Release am darauffolgenden 3. März war fantastisch. Ein Big Bang für all die mittlerweile mehr oder weniger alt gewordenen Nintendo-Fanboys und Kiddies der 2000er Jahre. Schon lang hat kein Nintendo-Spiel Spieler auf der ganzen Welt so in seinen Bann gezogen und begeistert als das neue Zelda, das erstmals mit alten Traditionen bricht aber trotzdem den Charm eines Ocarina of Time oder Twilight Princess rüberbringt. Nicht nur dank Zelda sondern auch dank der neuartigen Technik verkaufte sich die Switchbitch so gut, dass sie quasi am 4.März ausverkauft war. Nintendo und ihre Kalkulationen eben…

Aber trotzdem hat es Big N wieder geschafft. Wie schon damals mit der Wii, bringen sie auch 2017 eine neuartige, revolutionäre Konsole auf den Markt, die sich gegen die typischen Klischees einer Heimkonsole stellt. Wobei es sich mehr oder weniger um einen Handheld handelt den man als kleines Goodie auf den in der Ecke der stinken Jugendbude herumstehenden Staubfänger namens Fernseher – der sonst nur zum Wochenschau und GZSZ schauen verwendet wird und langsam oxidiert – streamen kann und seinen Linky- oder Mario-Boy dann wie damals auf dem N64 steuert. Theoretisch ist die Switch sozusagen die Fusion aus allem was Nintendo bisher schuf. Sie ist Handheld, Wii, WiiU und die typische Familien-Heimkonsole fusioniert zu einem etwas futuristisch aussehenden, überteuernden Etwas.

Die Nintendo Switch mit farbigen Joy-Cons

Gutes Prinzip und mehr oder weniger Gute Umsetzung seitens Nintendo. Der viel zu hohe Preis von rund 480€ (mit Spiel) und die Lieferengpässe machen die Switch jedoch nicht für jeden erschwinglich. Die Verarbeitung ist zwar Top aber der Bildschirm ist schnell zerkratzt und einige Switches wurden mit Bildschirmfehler ausgeliefert, was eine top Leistung des Nintendo-Warentestkommandos ist. Außerdem kommt die Switch mit einem läppischen internen Speicher von nur 32 GB der jedoch durch externe Speichersysteme erweitert werden kann. Auch sonst lässt die Switch Hardware-technisch zu wünschen übrig und ist weit hinter PS4 und xBox one anzusiedeln. Jedoch ist es einfach der unvergleichliche Scharm Nintendos der die Switch bereits nach einem Monat Lebenszeit rund 3 Millionen mal über die Ladentheken unserer Hämisphäre wandern ließ. Nintendo selbst peilt sogar im kommenden Jahr einen Verkauf von 10 Millionen weiteren Switches an und hofft, dass sie genauso erfolgreich wird wie einst dei Wii, die in ihrer Lebenszeit um die 100 Millionen Einheiten absetzen konnte. Soweit Nintendo es managed die Lieferengpässe zu beheben und vielleicht sogar ein Preis-drop kommt, sind diese Vorhaben plausiebel. Denn in Sachen Spiele ist die Switch bestens ausgestattet und wird auch in Zukunft weiterhin versorgt werden.

Denn Nintendo hat erkannt was in WiiU-Zeiten falsch gemacht wurde, wie man eine Konsole verkauft und vor allem haben sie erkannt dass immer noch die Interessen der Spieler im Vordergrund stehen. 2017 wird man als Nintendo-Fanatiker nahezu zugeballert mit Spiele-Highlights dass man nicht mehr weiß was man zuerst spielen soll. Neben den bereits erschienen Spielen wie Zelda Breath of the Wild und Mariokart 8 Deluxe – die noch lange nicht langweilig sind und im Falle von Zelda durch zukünftige DLC’s noch erweitert werden – erscheinen auch in Zukunft noch großartige Spiele mit denen Nintendo am Markt wieder richtig auftrumpft.

Das Beat ‚em up ARMS ist seit dem 16.Juni released und verzaubert Spieler auf der ganzen Welt durch eine neuartige Steuerung und ein dadurch viel intensiveres Spielgefühl. Clue ist, dass jeder spielbare Charakter Arme wie der gute alte Elastoman hat, welche durch die Joy-Cons gesteuert werden. Ähnlich wie damals beim Boxen auf der Wii verhaut man seine Gegner in den verschiedenen Single-Player Modi und kann sein brachiales Können auch online unter Beweis stellen und sich vielleicht bis an die Spitze der Rangliste schwitzen. Wer keinen Bock auf Bewegungssteuerung hat und auf die gute alte Redneck-Methode mit Controller schwört kann seine zehn verschiedenen Charaktere mit ihren ausfahrbaren Ärmchen auch gerne so durch den Ring bringen. Zusammengefasst ein Top Spiel das echt bockt. Wenn ihr auch dafür interessiert zieht euch doch den Trailer rein und schaut mal auf der offiziellen Website vorbei.

Bereits am 21.07.2017 erscheint der zweite Teil von Nintendos Hauseigenem Shooter. Splatoon 2 wird der Nachfolger zum 2015 erschienem ersten Teil und überzeugt mit dem gleichen System. Es dreht sich alles um Farbe. Mit einer Paintball-gun, einem Farbroller oder anderem bewaffnet marschiert man mit seinem Inkling – den man verschiedenst stylen und rüsten kann – durch die verschiedenen Level, wie einen BMX-Park oder ein College-Gelände. Ziel des klassischen Modus ist es seine Gegner zu killen und mögkichst viel Fläche in der eigenen Teamfarbe zu verschönern. Neben anderen Modi ist natürlich auch ein Online-multiplayer mit von der Partie in dem auch die verschiedenen Modi spielbar sind. Wie im ersten Teil wird auch im neuen Teil wieder der Story-modus Punkten und in Zeiten schlechter Internetverbindung Abhilfe schaffen. Ein etwas anderer Shooter der aber keineswegs weniger Spaß macht und für Freunde des Nintendo-Charms aufjedenfall zu empfehlen ist. Weitere Informationen über Neuheiten und Anderes findet ihr auf der offiziellen Website des Spiels.

Ein weiterer Titel auf den man sich als Nintendoboy auf jeden Fall freuen darf und sollte ist das von Ubisoft entwickelte Mario + Rabbits Kingdom Battle. Für mich ganz klar eines der E3-Highlights 2017. Das Spiel sieht derbst gut aus, das Spielprinzip ist fürs Pilzkönigreich endlich mal wieder was neues und vor Allem das Artwork sowie die richtige Portion Humor sprechen mich persönlich an. Die Rabbits als Mario, Peach, Yoshi und Luigi (der übrigens perfekt getroffen wurde) sehen einfach nur gut aus und machen noch mehr Bock auf das Game. Das Spiel ist laut Ubisoft ein „modern combat adventure“, was in unsere schöne Sprache übersetzt soviel heißt wie „modernes Kampf Abenteuer“ und eine passende Beschreibung des Titels ist. Denn das Spiel ist modern, hat ein geiles Kampfsystem und zwischendurch Erkundungsphasen in den insgesamt 4 Welten. Gekämpft wird mit den Megaman-Plagiats-Kanonen, Spezialattacken die von Figur zu Figur unterschiedlich sind und einer Menge taktischem Können.


Insgesamt sollte man dem Spiel aufjedenfall eine Chance geben. Das Team dahinter hat großes geleistet und auch mit einem super Soundtrack ist zu rechnen, da dieser von Grant Kirkhope – der bereits Soundtracks zu alten Rare-Spielen komponierte – stammt. Mario + Rabbits Kingdom Battle erscheint am 29.August und wer es bis dahin nicht mehr aushält oder mehr über das Spiel und das neue System erfahren möchte, kann sich auf der offiziellen EA-Website und der Nintendo-Website die Zeit vertreiben oder sich den Trailer mitsamt seinem perfekt gewählten Soundtrack reinziehn.

Super Mario Odyssey. So heißt das lang erwartete neue Super Mario ganz à la Super Mario 64 und Sunshine. Neben The Legend of Zelda wohl das Spiele-Highlight 2017. Vieles ist wie früher aber alles ist neu. Zusammen mit seinem privaten Flugzeug-Raumsondenverschnitt reißt man durch die verschiedenen Königreiche welche man dann zusammen mit Cappy erkundet. Cappy ist Marios neue lebendige rote Mütze 5.0 die auf alles und jeden geworfen werden kann und Mario in eine Rakete mit Schnurrbart, einen Panzer oder auch einen T-Rex verwandelt beziehungsweise in das Objekt hineinversetzt. Mit dieser Technik lässt sich als Gumba oder anderen minderwertigen Schergen Bowsers alles tyrannisieren und in Schutt und Asche zerlegen. Ach ja, Bowser is natürlich wieder mit dabei und hat mal wieder die Liebe seines Lebens alias Prinzessin Peach entführt. Der König der Koopas trägt auch einen Hut mit Glubschaugen aufm Kopp sowie einen fetten Poser-Blazer und da das Pilzkönigreich einfach zu klein ist muss er sich die anderen Königreiche auch unter seinen Nagel reißen. Wer eine epische Story erwartet ist hier falsch aber ein Mario-Spiel bracht so einen Schnickschnack ehrlich gesagt auch nicht. Hauptsache es gibt einen Grund den dicklichen roten Klempner richtig schwitzen zu lassen und Sterne zu sammeln, die in Odyssey Halbmonde sind und wie schon in Galaxy 2 dazu benötigt werden Marios Öko-Gefährt voranzutreiben.

Mario als Gumba bereit die Welt zu erobern

Mario kann sich im neuen Ableger auch endlich mal von seinem Blaumann straight aus dem Engelbert-Strauß Shop trennen. Es gibt verschiedene Köstume wie zum Beispiel den im Trailer gezeigten Mexikaner-Mario der sogar Gitarre spielen kann. Außerdem kann Mario in New Donk City mit einer Vespa durch die Straßen cruisen oder ordentlich die gefederten Motorhauben der unzähligen Taxis verbeulen.

Mario und Cappy

Die Vorfreude auf das Spiel ist auf der ganzen Welt riesig, denn Nintendo liefert mit diesem Spiel endlich wieder ein klassisches Super-Mario vollgepackt mit Innovation und Spielspaß. Der zweite große Wurf Nintendos seit den N64-Zeiten wird bereits am 27.10.2017 auf den Markt kommen und wie schon der erste, Breath of the Wild unzählige Switches verkaufen. Bis dahin bleibt uns allerdings nichts anderes übrig als den E3-Trailer und den schon älteren Trailer aus der Switch-Presentation weitere 100000 mal anzuschauen und die etwas lame gestaltete Website das xte mal durchzulesen. Außerdem gibt es noch das Treehouse-Event von der E3 in dem etwas mehr Gameplay gezeigt wird und über die elementaren Ideen hinter Super Mario Odyssey gesprochen wird.

Für alle Hardcore-Nintendosuchtis die immer noch die Befürchtung haben nicht genug Spiele zum Überleben zu haben kann ich die Seite von IGN empfehlen, auf der alle Switch-Releases aufgelistet sind. Außerdem wurde auf der E3 auch Hoffnung für die Zukunft gemacht. Die alpha-Trailer zu Kirby und Yoshi für die Switch sehen vielversprechend aus und auch ein neues Pokemon für die Switch ist in Arbeit. Mit diesen Titeln ist aber frühestens 2018 zu rechnen.

Veröffentlicht in Spiele, Technik mit den Schlagworten , .

Ein Kommentar

  1. I think this is among the most significant info for me.

    And i’m glad reading your article. But want to remark on few general things, The
    web site style is ideal, the articles is
    really great : D. Good job, cheers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.