Ubiquiti Networks AirMAX – Das 25 Kilometer Wlan

Das eigene Funknetzwerk im Umkreis von bis zu 25 Kilometern nutzen, so einfach ist es dann trotzdem nicht. Denn die von Ubiquiti angebotenen Produkte für WLAN über sehr hohe Reichweiten sind für den Richtfunk konzipiert. Das heißt, man muss die beiden Kommunikationsmodule ziemlich genau aufeinander ausrichten um die gewünschte Verbindung zu erzielen. Wir haben uns die interessant klingende Technik mal angeschaut.

In unserer Testkonfiguration hat eine Basisstation mehrere Endpunkte versorgt (PTMP; Point to many points). Dabei lag die Entfernung bei etwa 6 Kilometern zwischen Sender und Empfänger. Größere Hindernisse außer einige Bäume gab es im Übertragungsweg nicht. Dadurch war auch eine sehr gute Verbindungsqualität von um die 90% zustande.

Auch die Übertragungsgeschwindigkeit konnte überzeugen. Die Maximalgeschwindigkeit wurde von der Basis auf 16 Mbit/s pro Client limitiert. Dieser Wert konnte auch in fast allen Situationen erreicht werden. Auch bei Schlechtwetter (Regen, Gewitter) brach die Geschwindigkeit kaum ein. Maximal gingen nur etwa 1-2 Mbit/s verloren. Durch die relativ stabile Verbindungsgeschwindigkeit war Videostreaming problemlos möglich.

Nur die durchschnittliche Latenz konnte nicht so recht überzeugen. Der niedrigste gemessene Wert lag um die 60 Millisekunden. Dies war aber auch der Optimalwert, denn oft gab es auch Latenzzeiten von bis zu 250 ms. Ein Muster bei den Schwankungen gab es nicht, sie waren mehr oder wenige zufällig verteilt. Für Onlinegames also nicht wirklich geeignet. Auch VoIP war durch die schwankende Latenz problematisch. Zwar funktionierten sowohl normale Internettelefonie als auch Videochats, die häufigen Pingspikes waren aber durchaus nervig.

Für eine einfache Internetanbindung ist die Technik aber mehr wie ausreichend. Insbesondere für Gegenden in denen eine kabelgebundene Internetverbindung schlecht oder gar nicht realisierbar ist, ist die Anbindung via Langreichweiten-WLAN eine ernstzunehmende Alternative. Zwar wäre für solche Gegenden auch die Anbindung via LTE möglich, Datentarife mit hohem Datenvolumen sind aber insbesondere in Deutschland nicht vorhanden oder sehr teuer.

Veröffentlicht in Technik mit den Schlagworten .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.